Stressbewältigung nach dem Salutogenese-Modell

Zunehmende Arbeitsverdichtung, Kurzzeitarbeit, Angst vor Arbeitsplatzverlust, Zeitnot und immer wieder neue Anforderungen an den Einzelnen erfordern fortlaufende Anpassung von Arbeits- und Familienprozessen. Das Stresspotential nimmt stetig zu.  Stresssituationen zehren an Körper, Geist und Seele. Die Lebensqualität wird nachhaltig beeinträchtigt. Hierdurch entsteht oft noch mehr Stress für die Betroffenen. Wenn keine Möglichkeit der Stressbewältigung gefunden wird, wächst das Risiko gesundheitlicher, auch chronischer Probleme stark an. Herzinfarkt, Burn-Out und andere psychosomatische Erkrankungen sind die Folge.

Um Stress abzubauen oder gar nicht erst entstehen zu lassen, biete ich Ihnen das HEDE-Training® an. Dies ist eine neu entwickelte Stressbewältigungsmethode, die auf dem Salutogenesemodell von dem amerikanischen Medizinsoziologen Aaron Antonovsky basiert. Das Salutogenesekonzept widmet sich vor allem den Faktoren und Prozessen im Leben, die trotz aller Stressoren und Widrigkeiten die eigene Gesundheit erhalten und fördern.

 

Das Modell beruht auf zwei Grundannahmen:

  1. Krankheiten sind eine normale Erscheinung im menschlichen Leben und nicht Abweichung von Normalität,
  2. Gesundheit und Krankheit sind Pole eines gemeinsamen Kontinuums.

Das Modell betrachtet Gesundheit und Krankheit also nicht als sich ausschließende Gegensätze, sondern als Endpunkte eines Kontinuums, auf dem man immer wieder verschiedene Positionen einnehmen kann. Die Pole des Kontinuums werden mit Health-Ease (Gesund-heit) und Dis-Ease (Ent-Gesundung) bezeichnet: daher der Name HEDE-Kontinuum. So gehören Krankheit, Leiden und Tod als Bestanteile normaler Existenz zum normalen Leben dazu. Der Mensch muss stetige Anpassungs- und Bewältigungsleistungen erbringen, um seine Gesundheit zu erhalten.

 

Ziele des Programms

  • sich mit dem eigenen Verständnis von Gesundheit auseinandersetzen
  • das Salutogenese-Modell kennen lernen
  • mit den Belastungen des Alltags so umgehen, dass die Gesundheit nicht beeinträchtigt wird
  • das Wohlbefinden steigern
  • mit neuen oder anstrengenden Situationen besser fertig werden
  • mehr Zutrauen in die eigenen Fähigkeiten gewinnen
  • lernen, die eigenen Ressourcen besser zu nutzen

 

Inhalt

  • Gesundheit, Belastungen und Widerstandsressourcen
  • Bedeutsamkeit kennen lernen und fördern
  • Verstehbarkeit kennen lernen und fördern
  • Handhabbarkeit kennen lernen und fördern
  • Ressourcen erweitern
  • Entspannung lernen

 

Zielgruppe

Frauen und Männer ab 18 Jahren, die lernen wollen, mit Stressbelastungen gesundheitsbewusster umzugehen.

 

Termine

Je 10-mal, nach telefonischer Vereinbarung: 0441 / 7705953

 

Hinweis: Das HEDE-Training® kann auch als eintägiger Workshop durchgeführt werden.